Get Adobe Flash player

Anmelden



Follow Us

 

 

 

Das Unternehmen

Die CINEDOC GmbH ist eine Firma zur Herstellung von Video- und Filmproduktionen. Sie besteht seit 1975 und ist für einige zukunftsweisende, revolutionäre Projekte verantwortlich.

  • erste Filmfirma Österreichs, die auf Video drehte
  • erste Liveübertragung einer Oper (Il Viaggio a Reims / Rossini) aus Japan 1989 - für den ORF
  • Herstellung unzähliger Dokumentationen und Spielfilme, sowie Industrie- und Werbefilme.
  • verantwortlich für die Humanic Werbefilme in den 70er, 80er und 90er Jahren

Zur Zeit liegt unser Hauptaugenmerk auf der Digitalisierung von Film- und Videoarchiven von Museen, Privatpersonen und Institutionen aller Art.

 

Weiters verfügen wir über einen großen Fundus an Filmarchivmaterial aus Österreich seit den 1950er Jahren.

 

Geschichte

  •     1975 Gründung der CINEDOC Filmproduktion GesBR durch Heinz-Dieter und Friederun Clausen
  •     1979 Umwandlung der GesBR in eine OHG
  •     1993 Gründung einer Video- und Filmproduktion CINEDOC GmbH
  •     2012 Einbringung der CINEDOC Filmproduktion OHG in die Video- und Filmproduktion CINEDOC GmbH
  •     2014 Mag. Anke Iwa Clausen wird Geschäftsführende Gesellschafterin

Auszeichnungen

  •     1979 Internationaler Tourismuspreis
  •     1980 Großer Preis für die österreichischen Wirtschaftsfilmtage
  •     1981 Crin Blanc Prix Albert Lamorisse
  •     1982 Ehrenpreis Tourismus Filmfestival Wien
  •     1984 Goldener Panther Wirtschaftsfilmtage Graz
  •     1991 Grand Prix für „Sound of Austria“ beim 8ten International Tourfilm Festival
  •     1992 Erster Preis der 15ten Wirtschaftsfilmtage
  •     1994 Wim – Business  - Cup

 

 Produktionen seit 1975

 

  •          Grazer Messefernsehen mit den ersten 1“ Maschinen Bosch  (1978)
 

Unterhaltungsserien

  •             Armand plus Zarah (1988)
  •          Melodie et Silence (1988)
  •          Tohuwabohu (1990-92)

 

Fernsehspiele

  •             Im Vergleich zu anderen (1988)
  •          Tiefflug (1990)
  •          Fünf Minuten bis zur Ewigkeit (1991)
  •          Stadt Schleichdi (1992)
  •          Der Exekutierte Mensch (1993)
  •          Eine kleine Erfrischung (1994)
  •          Der Parkplatz (1994)

 

Dokumentationen

  •          Eat Art (1988)
  •          Vorsicht Haderer (1991)
  •          Feierabend (1993-94)
  •          Wiener Uhrengeschichten (1993)
  •          Der lange Schatten der Melancholie (1994)
  •          Weltmusik – Joe Zawinul (1994)
  •          Paolo Piva – Portrait (1994)

 

Sonstiges

  •          Cafè Central – alle Sendungen außerhalb Österreich
  •          erste Liveübertragung einer Oper (Il Viaggio a Reims / Rossini) aus Japan 1989 - für den ORF
  •          Opernfestival am Rathausplatz  (1988-1998)
  •          Humanic – alle Werbespots (1977-1998)

 

 

Ab 1978 Nachbearbeitung, Überspielung und Digitalisierung der Formate

2 Zoll, 1Zoll B und C Norm, U-Matic, M2, Betacam SP und Digibeta für

 

  •           ORF
  •          Kirch Media
  •          Bayrischer Rundfunk
  •          Filmfestival Rathausplatz Wien (ca. 500 Opern und Musikproduktionen)
  •          Filmmuseum
  •          Arnulf Rainer Museum
  •          Privatkunden
  •          ….

 

Seit  2004 beschäftigen wir uns hauptsächlich mit der Digitalisierung und Restaurierung von Film- und Videomaterial.